Notarztwache Hövelhof

Foto: Patrick Hilgers

Nach der Analyse von Einsatzzeiten im Kreisgebiet Paderborn und den angrenzenden Kreisen Gütersloh sowie Bielefeld bietet die AGN die Einrichtung eines Notarzteinsatzfahrzeugs in der Gemeinde Hövelhof an. Im Auftrag des Kreises Paderborn wird dieses NEF am 01. August 1998 in Zusammenarbeit mit der neu eingerichteten allgemeinärztlichen Praxis der Dres. Schneider, Krois und Fröse in Betrieb genommen.

Foto: Patrick Hilgers

Nach der Etablierung des neuen Notarztstandortes werden im Jahr 1999 am Mergelweg 1 in Hövelhof großzügige Räumlichkeiten angemietet. Hier erfolgt die Unterbringung der Notarztwache und der bisher in Paderborn angesiedelten Büroflächen. Ein vernetztes, serverbasiertes Computersystem wird installiert.Die Notarztwache ist 365 Tage 24 Stunden besetzt. Ein Rettungsassistent und ein Notarzt sind immer vor Ort. Hauptamtlich beschäftigt die AGN vier Rettungsassistenten. Als Notärzte kommen freiberufliche Ärzte zum Einsatz.

 

Foto: Patrick Hilgers

Im März 2007 wird der Standort der Hövelhofer Notarztwache und des Büros vom Mergelweg in die benachbarte Zieglerstraße verlegt. In diesem neuen Umfeld können dienstliche Abläufe deutlich besser erfolgen.

Auch erfolgt im gleichen Jahr eine erfolgreiche Zertifizierung der Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V. nach DIN EN ISO 9001: 2000

Im September 2015 erfolgt ein Erstbezug in die benachbarte Paderborner Straße, im neu erbauten Ärztehaus.

Foto: Patrick Hilgers

Im Februar 2015 konnte die AGN e.V. ein neues NEF auf VW T5 Basis in Betrieb nehmen. Aus- und Einbauten wurden von der Firma WAS (Wietmarscher Ambulanz- und Sonderfahrzeug GmbH) in Wietmarschen vorgenommen. Das NEF ist nach DIN 75079 ausgestattet. Zusätzlich werden ein Ultraschallgerät, ein Kohlenmonoxidmessgerät und in Zukunft auch ein Thoraxkompressions-System mitgeführt. 2014 erfolgte ein Austausch des Beatmungsgerätes, der Hamilton T1 von Hein und Löwenstein löst den bis dahin verwendete Medumat Stanard von Weinmann ab.

Seit Einrichtung des Notarztstandortes sind die Zahlen der Notfalleinsätze kontinuierlich in allen Jahren gestiegen. Im Jahr 2014 wurden zuletzt 1.700 Notfalleinsätze von der Notarztwache Hövelhof durchgeführt. Zum Einsatzgebiet des Notarzteinsatzfahrzeugs zählen die Gemeinde Hövelhof (setzt sich aus den Ortsteilen Hövelhof, Riege, Hövelriege, Espeln, Klausheide und Staumühle zusammen. Insgesamt leben hier rund 16.000 Menschen), Teile der Stadt Delbrück, Sennelager, teilweise Sande (Stadt Paderborn), Stadt Schloß Holte-Stukenbrock (Kreis Gütersloh), und die Stadt Verl (zu Verl, Kreis Gütersloh).

Fotos: Patrick Hilgers  ​

AKTUELLES

Hier finden Sie uns

Arbeitsgemeinschaft Notfallmedizin e.V.

Paderbornerstr. 35b 

33161 Hövelhof

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

05257 934163 05257 934163

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.